Brazilian Jiu-Jitsu

Brazilian Jiu-Jitsu (BJJ) hat innerhalb der letzten 20 Jahre die Welt des Kampfsports, insbesondere im Bereich von MMA, revolutioniert. Statt Kraft, Geschwindigkeit und rohe Gewalt setzt man im Jiu-Jitsu auf Timing, präzise Technik und Hebelkräfte. So können fast alle diesen faszinierenden Kampfsport trainieren, unabhängig von körperlichen Eigenschaften. BJJ Techniken sollen in realen Auseinandersetzungen funktionieren. Teil eines jeden BJJ Trainings ist das Sparring mit allen Anderen. Hier werden alle Techniken in realen Kampfsituationen auch angewendet. BJJ bietet realistische Selbstverteidigung, körperliche und geistige Fitness, besseres Selbstvertrauen, sowie sportlichen Wettkampf. BJJ wird mit und ohne Gi (traditionelle Trainingsbekleidung, ähnlich wie im Judo oder Karate) trainiert.

Die Bedeutung der beiden Trainingsarten, No-Gi und Gi-Training ist eine heiß diskutierte Debatte innerhalb der BJJ-Gemeinschaft. Beides ist notwendig, um ein abgerundetes Verständnis des Kampfsports zu entwickeln. Da wir uns in erster Linie auf gute Grundlagen konzentrieren, ist nur sehr wenig Anpassung der Technik erforderlich, wenn der Gi entfernt wird.

Ablauf des Trainings

Alle Trainingseinheiten beginnen mit einer kurzen Aufwärmphase, gefolgt von einem technischen Training und endet mit einer Sitzung "Sparring" mit Schwerpunkt auf gegenseitigem Coaching und Tipps zur individuellen Entwicklung, die auf den an diesem Tag erlernten Techniken basieren. Diese Übungen spielen beim Training von BJJ eine wichtige Rolle. Es ist von äußerster Wichtigkeit, dass die Übenden in der Lage sind, die erlernten Techniken unter dem Druck einer "Live"-Situation anzuwenden. Das Verständnis für den richtigen Aufbau, die richtige Gewichtsverteilung und das Gefühl für das Timing, das erforderlich ist, um dies erfolgreich zu tun, kann nur durch Übung mit widerstrebenden Gegner*innen entwickelt werden.

Einige Vorteile der BJJ-Praxis
  • Selbstverteidigung

  • Verbesserte Fitness, Kraft und allgemein körperliche Konditionierung

  • Erhöhte Flexibilität

  • Stressabbau und verbesserte Konzentration

  • Erhöhtes Selbstvertrauen

  • Erhöhter Fokus und Selbstkontrolle

  • Verbessertes Selbstbewusstsein

  • Aufbau neuer sozialer Beziehungen

BJJ spricht alle 4 Parameter für die gesamte Fitness an:

  • Aerobic

  • Flexibilität

  • Muskelstärke

  • Muskelausdauer

Die Unterschiede

samstag2.jpg

Das Fehlen von Reibung, das normalerweise durch den Gi entsteht, sorgt jedoch für eine ganz andere Erfahrung. Dies kann zwar die Fluchtpositionen aus einer schwierigen Lage erleichtern, aber die Übergänge sind schneller und die Submissions schwieriger zu beenden, was den Übenden zwingt, sich an eine ganz andere Problematik anzupassen.

Donnerstag2_edited.jpg

Der "Kimono" oder "Gi" ist die offizielle Uniform des Jiu Jitsu. Sie besteht aus einer Jacke, einer Hose und einem Gürtel und ist so gebaut, dass sie den Strapazen eines harten Trainings standhält. Der "Gi" gilt im Jiu Jitsu als wertvolles Trainingsinstrument, da es den Übenden aufgrund seiner vielen offensiven und defensiven Einsatzmöglichkeiten zu einem methodischeren und technischeren Vorgehen zwingt.

IMG_0327_edited_edited.jpg

Für alle, die es vielleicht nicht wissen, ist eine Open-Mat eine offene Trainingseinheit, bei der es keinen organisierten Unterricht gibt. In vielen Schulen gibt es Open-Mat-Einheiten, und von diesen erlauben viele den Besuch von Gästen und Sportler*innen anderer Akademien. Angesichts der Art und Weise, wie sich BJJ entwickelt und wie Informationen verbreitet werden, können offene Matten ein entscheidender Weg sein, um Techniken zu lernen, anzuwenden und sich gegenseitig auszutauschen.